Kosten für ein Grab im Eichholz


Der Wald wird während der Nutzung als letzte Ruhestätte nicht kommerziell bewirtschaftet .

Ihr Tier verbleibt für immer im Wald,  die Pflege der Grabstelle wird aus rechtlichen Gründen auf 0,6m² und 7 Jahre begrenzt, kann aber verlängert werden.

 

  

Preise Stand 2021           

                                                            

 

Verstreuen der Asche auf der Streuwiese

 Kostenlos

 

Holzherz mit Namen

     20

 

 

Kleintiergrab (wie Hasen, Hamster, Vögel, Reptilien)

    250€

 

Urnengrab für Hunde oder Katzen

     300

 

Erdgrab für Katzen und kleine Hunde (bis 10kg)

     390€

 

Erdgrab für mittelgroße Hunde (bis 25kg)

     420€

 

Erdgrab für große Hunde (bis 40kg)

     450€

 

Erdgrab für sehr große Hunde (ab 40kg)

     480€

 

Bestattung am Einzel- oder Gruppenbaum

  (nach Absprache)

 

 

 

 

Zusätzliche Angebote auf Wunsch:

 

Abholung vom Tierarzt oder von Zuhause zur Bestattung im Eichholz

pauschal 30€ plus 0,50€/km 

 

Abholung, Überführung ins Krematorium und Regelung des Ablaufes bis zum Empfang der Asche

100€ zuzüglich Kosten Krematorium (Kremierung , Urne, Zertifikate)

Bei Fragen hierzu können Sie mich gerne anrufen.

 

 

 Edelsteinpärchen (optional)

         10€

 

Schiefertafel mit gelasertem Foto (optional)

         80€

 

Granittafel mit gelasertem Foto (optional)

        90€

 

 Leintuch  (optional) 

         10€

 

Holzsarg  "Katze"  (optional)                                                                                               

   ab 80€

 

Holzsarg  "Hund"  (optional)                                                                                              

   ab 150€

 

Stele graviert mit Namen und Datum  (optional)                                      

   ab 90€ (je nach Ausführung)

  

Baum (Buche, Bergahorn, Eibe, Tanne)   (optional)                                   

        10€

 

Baumgruppe  mit mehreren Quadratmetern  (optional)                       

      nach Absprache

 

 

Gemäß § 19 Abs. 1 UStG wird keine Steuer ausgewiesen